Die Rasenpflege im Sommer und im Herbst

Die Rasenpflege im Sommer ist aufwendiger als im Herbst oder Frühjahr. Im Sommer wächst das Gras sehr stark. Daher ist regelmäßiges Mähen eine der Hauptaufgaben. Der Rasen sollte so oft wie nötig gemäht werden, wobei das Gras nicht zu kurz geschnitten werden sollte, besonders bei heißem, trockenem Wetter. Die Abnutzung ist im Sommer am stärksten, da der Rasen für Partys, zum Sonnenbaden, Grillen und Spielen genutzt wird. Die Rasenpflege im Sommer umfasst nicht nur das Mähen, sondern auch das regelmäßige wässern mit einem Sprenger. Dieses sollte möglichst am frühen Abend geschehen, um Schäden wie einen verbrannten Rasen zu vermeiden. Wieviel gemäht und gewässert werden muss, hängt hauptsächlich vom Wetter ab und kann von Jahr zu Jahr unterschiedlich sein.

Schaukeln und andere Spielgeräte sollten gelegentlich versetzt werden, damit sich die Rasenabnutzung verteilt. Im Spätsommer sollte der Rasen mit einem Rasendünger mit hohem Phosphat- und Kaliumanteil gedüngt werden, um die Entwicklung von kräftigen Wurzeln zu fördern.

Im Herbst beginnt der Rasen sich von der starken Beanspruchung zu erholen. Das Gras wächst langsamer und es können Pflegearbeiten durchgeführt werden. Bei der Rasenpflege im Herbst werden arbeiten vorgenommen, die dem Rasen im Frühjahr zu gute kommen. So sollte der Rasen belüftet werden, um eine gute Durchlässigkeit zu fördern und das Wurzelwachstum anzuregen. Für große Flächen wird hierfür ein Vertikutierer verwendet. Dabei wird gleichzeitig das Moos im Rasen entfernt, und die Moossporen können sich nicht weiter verbreiten. Bei kleinen Flächen werden mit einer Grabgabel Löcher in den Rasen gestochen die mindestens zehn cm tief sein sollten.

Alle Hügel und Mulden, die durch übermäßige Nutzung im Sommer entstanden sind, müssen begradigt werden. Auf abgenutzten Flächen wird Rasen nachgesät. Soll auf einer neu angelegten Fläche Rasen gesät werden, muss diese vorbereitet werden. Es müssen Unkraut und Grasreste entfernt werden, und neue Rasensaat ausgesät werden.

Zur Rasenpflege im Herbst gehört auch, den Rasen vom Laub zu befreien. Dies ist wichtig, damit sich unter dem nassen Laub keine Pilze bilden können. Weiterhin sollten krautige Pflanzen, die über den Rasenrand wuchern zurückgeschnitten werden. Die Rasenkanten sollten begradigt werden, um saubere Kanten zu erhalten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.