Englischer Rasen

Englischer Rasen gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Seine langjährige Gartentradition und seine robusten Gebrauchseigenschaften begeistern Gartenfreunde in aller Welt. Der dichte Wuchs mit seiner sattgrünen Färbung wird durch gute Pflege unterstützt und erhält eine hohe Trittfestigkeit. Ein gut gepflegter englischer Rasen gibt Unkrautwuchs kaum Chancen und wirkt immer sehr edel in jedem Ambiente.

Liebhaber englischer Gartenkultur schätzen die zurückhaltende Art, die der Rasen ausstrahlt und dabei die umgebenden baulichen Elemente und die benachbarten Pflanzen dezent betont. Rasenkrankheiten sind bei guter Pflege nicht zu erwarten, ein geeigneter Standort mit genug Sonneneinstrahlung sorgt für gesunden Rasenwuchs und hohe Belastbarkeit.
Einen englischen Rasen anlegen ist nicht sehr kompliziert. Für ein gutes Gelingen wird Saatgut in hoher Qualität benötigt, sonst geht der Rasensamen zu dünn auf und der Rasen benötigt sehr lange um eine gute Trittfestigkeit zu erreichen. Die Reinheit des Saatgutes spielt auch eine Rolle, je reiner das Saatgut ist, umso weniger Unkraut beeinträchtigt den gesunden Rasen. Im Frühling, nach den letzten Bodenfrösten, kommt die beste Zeit zum englischen Rasen anlegen. Der Untergrund wird von Unkräutern befreit, aufgelockert und glattgeharkt bevor man den Samen ausbringt. Ein dichtes Säen sorgt für einen gedrungenen Wuchs und gleichmäßigen Aufgang der Saat. Falls der Samen nicht dicht genug gestreut wurde und der Rasen zu viele Lücken aufweist, kann jederzeit nachgesät werden. In der ersten Woche nach der Aussaat und bei anhaltender Trockenheit darf man das Bewässern nicht vergessen.
Viele Bücher zum Thema „Englischer Rasen Pflege“ sind auf dem Markt, aber es ist eigentlich nicht kompliziert, einen schönen gepflegten englischen Rasen zu bekommen. Wöchentlich sollte eine spezielle Rasendüngung ausgebracht werden und ein regelmäßiges Mähen wirkt sich günstig auf den robusten Wuchs aus. Etwa alle fünf bis sieben Tage mäht man den Rasen. Der Einsatz eines Vertikutierers hilft gegen das Wachstum von Moos, welches besonders in schattigen Bereichen zum Problem werden kann. Dieses Belüften des Rasens gibt den Wurzeln Zugang zu genügend Sauerstoff und fördert die Rasengesundheit. Englischer Rasen Pflege ist also recht einfach zu handhaben und schenkt den Gartenbesitzern einen wunderbar grünen Teppich, der alle Aktivitäten im Garten für die Bewohner zur Freude mit seiner natürlichen Ausstrahlung untermalt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.